Tipps & Tricks: Facebook, Twitter und Google+ Status mit Siri updaten

Siri beherrscht, trotz seines Beta-Status, bereits viele Funktionen. In Deutschland gehört derzeit das Vorlesen und Schreiben von Nachrichten, erstellen von Notizen, Erinnerungen und Terminen, die Eingabe von Weckzeiten und Timern, die Google-Suche und die Wettervorhersage zum Repertoire des Smartphone-Buttlers.

Dieser funktioniert bereits erstaunlich gut und hat mich, trotz anfänglicher Skepsis, dazu gebracht, immer mehr Aufgaben durch Siri erledigen zu lassen. Beim Frühstück schon die ersten Notizen schreiben ohne hinterher die Butterspuren vom Display wischen zu müssen, auf dem Weg zur Arbeit Nachrichten verfassen und dabei die Finger in den warmen Handschuhen lassen können, im Auto schnell noch einen Termin verschieben und dabei trotzdem die Hände am Lenkrad und die Augen im Straßenverkehr lassen zu können sind Funktionen, an die man sich erstaunlich schnell gewöhnen kann.

Leider hat es Apple bisher verpasst, Dienste wie Facebook, Google+ oder auch Twitter, welches ja ansonsten komplett ins Betriebssystem integriert ist, in ihre neue Sprachsteuerung einzubinden. Dieses Manko lässt sich aber mit wenigen Handgriffen, die die Jungs von Techland in ihrem Artikel „Siri Tricks and Tips: Do More with the iPhone 4S Virtual Assistant“ beschrieben haben, leicht beheben.

 

Für Twitter:

Meldet euch nach dieser Anleitung für das Versenden von Tweets per SMS an. Falls ihr nicht in Deutschland lebt, findet ihr hier die passenden Short-Codes. Speichert den jeweiligen Code dann als Kontakt (hier würde sich „Twitter“ als Kontaktname anbieten) in eurem Adressbuch ab  – fertig. Mit der Anweisung: „Sende eine Nachricht an Twitter“ könnt ihr von jetzt an über Siri twittern.

 

Siri über Twitter aktualisieren

 

Für Facebook:

Hier lässt sich der Status ganz einfach per eMail updaten. Lass Dir dazu unter https://www.facebook.com/mobile/ eine „Hochlade-eMail“ erstellen und speichere diese unter zB „Konto Status“ in Deinem Adressbuch ab (wenn man es unter „Facebook“ abspeichert scheint der Kontakt von Siri nicht gefunden zu werden). Mit dem Befehl: „Schreibe eine eMail an Konto Status, Betreff …“ (der Betreff muss den Text enthalten, den ihr in euren Status senden wollt) könnt ihr nun euren Facebook-Status via Siri aktualisieren. O2-Kunden können den Status alternativ auch per SMS updaten. Dazu einfach unter https://www.facebook.com/mobile/ für „Facebook-SMS“ anmelden, die SMS-Nummer abspeichern und via „Sende eine Nachricht an Konto Status“ den Facebook-Status anpassen.

 

Facebook über Siri steuern

 

Für Google+:

Die Möglichkeit, Statusupdates per SMS oder eMail durchzuführen, gibt es bei Google bisher nur für Nutzer in den USA oder Indien. Unter der Adresse https://plus.google.com/settings/plus wird zwar die Registrierung der Handynummer angeboten, diese kann aber nur zum Empfang von Benachrichtigungen genutzt werden. Sobald dieser Service auch in Deutschland zur Verfügung steht, tragen wir die Anleitung sofort nach.

 

Weitere Tipps, wie ihr den Funktionsumfang von Siri erweitern könnt, findet ihr unter http://techland.time.com/2011/10/20/iphone-4s-siri-tricks-and-tips/#ixzz1bMcv6ABx und im zweiten Abschnitt unserer Anleitung „Tipps und Tricks: SBsettings-Ersatz auch ohne Jailbreak„.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Wenn du in Sachen Jailbreak und Unlock immer auf dem Laufenden bleiben willst, dann kannst du dir den RSS-Feed abonnieren, meinen Tweets auf Twitter folgen oder auch der Facebook FanPage beitreten. Ich freue mich über jeden neuen Follower, Abonnenten und Fan. Wenn ihr Hilfe bei Problemen mit eurem iDevice benötigt, dann könnt ihr außerdem bei uns im iPhone Forum vorbeischauen.

Über Falko

Ist, nachdem er 2008 eher zufällig zum iPhone gekommen ist, inzwischen komplett verapplet. Schreibt daher auch gerne über OS X, Mac und AppleTV.

5 Kommentare zu “Tipps & Tricks: Facebook, Twitter und Google+ Status mit Siri updaten”

  1. Lol – und wie aktivierst du Siri ohne deine Hände zu benutzen?
    :-)))

  2. Mit dem Daumen ;)

  3. Wäre mir wirklich zu riskant irgendwas aus versehen zu posten :D

  4. :D
    Zum Glück lässt einen Siri ja vor dem Abschicken immer noch mal gegenlesen ;)

  5. Ich kann mir vorstellen, dass Siri auf diese Weise viel „getippe“ abnehmen kann, wenn einfach gesagt werden kann, dass der Status geändert werden soll. Ist eine klasse Entwicklung mit viel Potential dahinter.

Kommentar hinterlassen

Name (benötigt)

Email (benötigt)

Webseite (optional)